Mittwoch, 7. Dezember 2016

Zeit, Advent,Weihnachten



Nun liegt der 1. Advent schon eine Weile zurück und der 3. Advent klopft langsam an die Türen. Wie lange liegt der 1. Advent zurück? 

Kommt es dir auch so vor, als ob dieser 1. Advent schon sehr lange vorbei sein müsste und nur der Blick auf den Kalender zeigt dir: NEIN, das ist falsch.



Mit den Transformationen der letzten Zeit hat sich unser Zeitgefühl gegenüber der Zeit des Kalenders gewaltig verschoben. Das hat es schon des öfteren gegeben, aber dieses Mal ist es anders. Für mich fühlt es sich so an, als ob neue ZEITRÄUME entstanden wären. Du musst dich allerdings bewusst dort hinein begeben. Sprich eine bewusste Ent-Scheidung treffen. Es ist immer wieder interessant mit der Zeit zu spielen.

Ich habe das schon vor Jahren mit meiner Meditationsgruppe ausprobiert. Du kannst nämlich die Zeit dehnen oder komprimieren ganz nach Belieben. Warum das funktioniert weiß ich nicht. Interessant war jedoch, dass alle Meditationsteilnehmer, die es ausprobiert haben, die gleichen Erfahrungen gemacht haben: es klappt.

Also: wenn du das nächste Mal einen unangenehmen Termin hast, dann komprimierst du die Zeit, so dass es dir sehr kurz vorkommt. Fühle dich einfach eingeladen einmal über deinen Verstand hinaus zu gehen und dich nicht von deiner erlernten Logik beeinflussen zu lassen. 

Und wenn du etwas länger genießen willst dann dehne die Zeit einfach, so daß es dir länger vorkommt. 

Die Kritiker werden jetzt sagen, dass sei Selbstsuggestion und funktioniere nur deshalb. Und selbst wenn dem so wäre, was ist schlecht daran, wenn der Effekt genial ist? 

In der äußeren Welt ist schon alles im Weihnachtsstress. Die Straßen sind voll, die Menschen hetzen umher und jeder ist beschäftigt.

Nimm dir doch einfach mal einen Moment um inne zu halten, zu atmen und zur Ruhe zu kommen. Darin liegt große Kraft und wenn du möchtest dann genieße diese Chakrenmeditation, um wieder Ausgleich und Balance in dir zu schaffen. Chakrenmeditation




Das ist gerade deshalb so wichtig, weil wir uns energetisch schon im Neuen befinden. Für mich ist es deutlich wahrnehmbar, denn die alten Wege funktionieren nicht mehr. Wir müssen Neue Wege erfinden, ausprobieren, damit spielen. Das ist eine Herausforderung, die ungeheuer viel Spass machen kann, vielen aber auch Angst macht. Lass dich nicht von deiner Angst beherrschen! 

Und falls du in deiner Entwicklung unterstützt werden möchtest, dann denk dran: nächste Woche ist wieder Vollmond und es gibt eine Energieübertragung. Ich werde das hier nochmal posten. Außerdem arbeite ich mit vielen Methoden auch telefonisch. Telefonjoker

Möchtest du einmal im Monat über aktuelle Zeitqualitäten, spirituelle Tipps und meine Veranstaltungen informiert werden, dann abonniere meinen newsletter: http://www.diefarbheilerin.de/Newsletter

Ich bin gerne für dich da! Regina Alanja Grunert
Die Farbheilerin